Meine Hände sind so kalt; denn die Zeit, die ging ins Land. Meine Seele ist so rein.



Taugenichts
  Startseite
    important_to_know
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

https://myblog.de/taugenix

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich liebe sie nicht

glaube ich. ich liebe bloss den gedanken an zweisamkeit.

heute morgen bin ich aufgewacht, und alles war vor mir, die verloren jahre seit 2001, als ob alles einen sinn ergäbe. ich habe mich verloren und nicht gelebt, ich bin stehengeblieben.

ich habe nicht realisiert was passiert. die jahre zogen vorbei. nun heute morgen war ich konfrontiert mit der diskrepanz, die zwischen meiner wahrnehmung und der realität besteht. was wirklich sache ist habe ich gesehen.

ich möchte mich verändern. ich möchte nicht weitere jahre vertun. ich möchte zweisamkeit. ich möchte fasern. ich möchte das leben.
schmerz und freude.

ich weiss aber nicht wie ich die sache umdrehen kann. den tournaround schaffen. irgendwo muss ich doch starten können. was ist der ansatz? wie kann ich das längerfristen weiterverfolgen, ohne wieder davon abzukommen?

was mache ich mit ihr? ergibt das was ich bis jetzt gmacht habe einen sinn - oder welche abzweigung muss ich einschlagen um eine verbesserung zu erreichen.

oh süsser schmerz, oh süsses versäumnis - HURRA
16.5.07 20:59
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung