Meine Hände sind so kalt; denn die Zeit, die ging ins Land. Meine Seele ist so rein.



Taugenichts
  Startseite
    important_to_know
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/taugenix

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich liebe sie nicht

glaube ich. ich liebe bloss den gedanken an zweisamkeit.

heute morgen bin ich aufgewacht, und alles war vor mir, die verloren jahre seit 2001, als ob alles einen sinn ergäbe. ich habe mich verloren und nicht gelebt, ich bin stehengeblieben.

ich habe nicht realisiert was passiert. die jahre zogen vorbei. nun heute morgen war ich konfrontiert mit der diskrepanz, die zwischen meiner wahrnehmung und der realität besteht. was wirklich sache ist habe ich gesehen.

ich möchte mich verändern. ich möchte nicht weitere jahre vertun. ich möchte zweisamkeit. ich möchte fasern. ich möchte das leben.
schmerz und freude.

ich weiss aber nicht wie ich die sache umdrehen kann. den tournaround schaffen. irgendwo muss ich doch starten können. was ist der ansatz? wie kann ich das längerfristen weiterverfolgen, ohne wieder davon abzukommen?

was mache ich mit ihr? ergibt das was ich bis jetzt gmacht habe einen sinn - oder welche abzweigung muss ich einschlagen um eine verbesserung zu erreichen.

oh süsser schmerz, oh süsses versäumnis - HURRA
16.5.07 20:59


Werbung


I was sad I was sad I was sad

es ist frühling und ich fühle mich traurig. ich mag ein mädchen und sie mag mich wohl auch aber irgendwie führt es doch zu nichts. viellieicht mag ich ja bloss den gedanken ich würd sie mögen. und ich weiss ich mag sie dann doch nicht wirklich. oder ich mag sie doch aber.. nein dann gibt es kein aber.

am abend stell ich mir vor wie sie neben mir liegt und ich spüre ihre nähe und ihren körper und ihre liebe. dann werde ich noch trauriger.

ich bin schon länger nicht mehr am haschen, hardcoremässig. ich bin in der neuen class und hoff ich find da new friends, aber irgendwie, wo sich langsam so freundschaften entwicken würden, merke ich, die mag ich auch nicht wirklich. die will ich nicht. wie mit dem mädchen.

go and get it.

irgendwie ist alles so scheisse im moment. dabei ist frühling. ich will gar nicht wissen wie das im grauen winter wieder wird. hurra!
30.4.07 17:58


Premiere

Soeben hab ich das erste mal seit so 10 Tagen meinem Organismus etwas betäubendes zugeführt: Eine rezeptfreie Schlaftablette.

Mal schauen wie das knallt. 30min solls dauern. Hurra!!
14.1.07 22:36


what became of..?

In den 80er besass der westen noch eine Gewisse virtu.
Der Osten besitzt heute Herz und Sehnsucht. Der Westen ist schal geworden.

Was ist geblieben? Melanchlie vielleicht und Morbidität. Das reicht noch für ein Jahrzehnt.
10.1.07 22:58


Dont you know its CHRISTMAS / Nintendo WII

So schnell ging das also wieder. Wenn ich mir hier meine Einträge durchlese, so komme ich zum Schluss, dass ich keine Kontrolle über das Fortschreiten meines Lebens hab. Es passiert. Viel schneller, als ich realisiere. Ohne das ich merke was da eigentlich vor sich geht. So kann man die beliebte Frage hast du deine Zeit genutzt? natürlich nur mit einer Lüge beantworten, wenn man cool dastehen möchte. Und das möchte man IMMER. Na gut.

Bevor ich es wieder vergesse, was ist noch so passiert bei mir, da das ja auch alle brennend interessiert, was man auch an den 200 Zugriffen in 2 Jahren merkt.

x Habe einen neuen Vorgesetzten. Er ist Pole. Nicht genug, dass lauter Harz4 Flüchtliche ins Land strömen.

x Habe eine Weiterbildung angefangen. Nicht als Künstler leider. Aber immerhin. Während ich hier sitze und schreibe, sollte ich für die Semesterprüfung lernen.

X Nintendo hat den WII veröffentlicht. Hurra!

Ich habe ja ein sehr enges Verhältnis zu dieser Firma. Ich bin mit ihren tollen Produkten gross geworden. Game&Watch, NES, Gamboy, SNES waren bestimmend in meiner Kindheit. Später kamen N64 (das letzte Geschenk meiens Nonnos an meinen Bruder und mich), Gamecube, DS und sogar der Virtal Boy dazu.

Meine Mutter war damals aus fortschrittsfeindlichem Pessimismus gegen Videospiele. In einer Pädagogenzeitschrift oder einer sonstigen Miesmacherpostille hatte sie gelesen, das wirke sich schlecht auf - was eigentlich - aus. Wie auch immer. Sowas war böse. Sie wollte das nicht für ihre Augäpfel. Sie fand, wir sollten mit dem neuen PC meines Vaters spielen oder wohl eher programmieren oder sonst was psychologisch wertvolles.

Nun muss man wissen das Ende der 80er/ Anfang 90er Computer nicht gerade billig und auch noch realtiv tricky in der Bedienung waren. Mein Vater war also nicht gerade begeistert.

Weiter muss man wissen, das damals Turtles-Mania herrste. Natürlich war da meine Mutter auch da dagegen, denn

X Es kam aus Amerika
X Es verherrlichte Gewalt
X Es gibt keine Mutation
X Es waren Schildkröten, die wie die italienischen Meister der Renaissance hiesen (OK, Punkt für Dich, Mam)

Also, es war kurz nach Weihnachten, der Turtles Film, den ich nicht sehen sollte, war im Kino, der NES, mit dem ich nicht gamen sollte, natürlich nicht dem Weihnachtsbaum gewesen, und der Compi, den ich alternativ nicht kaputt machen sollte, stand nur für Framework III zu Verfügung.

Mein Bruder und ich spielten also lethargisch in unserm Zimmer (ich glaube, sogar mit Holzbauklötzen), als mein Vater uns ins Auto rief. Wir fuhren in die Stadt. Er kauft uns den Nintendo, dann gehen wir in den Turtles-Film. Dann erklärt er meiner Mutter, dass er den NES (das heisst übrigens Nintendo Entertainment System - aahhh wie geil) sich selber gekauft hat und sie ihn deswegen nicht umtauschen kann.

So muss das sein an Weihnachten. Meine Eltern sind übrigens heute geschieden.

Hurra!!
14.12.06 20:44


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung